contentTop

Collie-Aussie-Team

contentBottom

News 2014

16.3.2014 Toryns erstes Agility-Turnier in Hausen-Obertshausen

Nachdem wir im Winter dank der SV-OG Bad Soden mit in der Halle trainieren konnten, stand heute Toryns erster Turnierstart an! Auf dem Papier sieht das Ergebnis mit “DIS” nun erstmal nicht so berauschend aus ... ;-) Aber wenn ich die beiden Läufe im Detail betrachte, bin ich doch sehr stolz auf meinen kleinen Buben! Er hat sich super konzentriert, sich vom Trubel um den Platz nicht ablenken lassen, war führig und hat versucht, alles richtig zu machen. Dafür dass sein Frauchen noch nicht immer richtig reagiert, kann er nichts :-) Wir beide müssen erst ein Turnier-Team werden - so viele Jahre bin ich mit Albion ein eingespieltes Team, da dauert es doch ein wenig, sich auf den Kleinen Mann umzustellen...

Albion war natürlich auch mit von der Partie! Er war deutlich “not amused”, als ich mit Toryn zum Parcours ging und tat das auch lautstark kund. Erst als er dann doch auch laufen durfte, war seine Turnierwelt wieder in Ordnung :-) Er wird im Laufe der nächsten Turniere lernen, dass seine A3 nun eben erst nach der A1 kommt und er somit warten muss. Albion ist super fit aus dem Winter gekommen und so darf er bei den Turnieren zumindest in diesem Frühjahr noch mitlaufen.

9.4.2014 Happy Birthday Albion!

Albion 10 Jahre

Mein geliebtes “Wollbällchen” wird heute 10 Jahre alt!
Zum Glück merkt man ihm sein Alter nicht an - wenn man einmal von ein paar optischen Gescihtspunkten wie dem immer weißer werdenden Gesicht und den schiefer und weniger werdenden Zähne absieht...
Auf seiner Persönlichen Hitliste steht nach wie vor das AGILITY ganz, ganz oben - dicht gefolgt von Spielen mit seinem heißgeliebten Spieli (und Menschen so lange belästigen, bis sie es rausrücken und endlich mitspielen) sowie KUSCHELN mit jeder verfügbaren Person, am liebsten mit Kindern. Dass wir keine eigenen haben, stellt für ihn dabei kein Problem dar - wenn man nur süß genug guckt und schön die weiße Brust rausstreckt, finden sich überall dankbare Streichler :-) !!

21.-23.4.2014 Rheinsteig-Wanderung

P1120970

3 Tage dem Alltag entfliehen und Wandern gehen... das hatten Moni und ich schon länger vor, doch diesmal spielte endlich auch das Wetter mit und wir konnten unseren Plan von einer dreitägigen Rheinsteig-Tour in die Tat umsetzen. Unser Startpunkt war in Lykershausen, unser Ziel die Ruppertsklamm bei Niederlahnstein. Unsere 3 Weggefährten genossen die Tour genauso sehr wie wir und für uns Zweibeiner war es sooo schön, einfach mal die Seele baumeln zu lassen und sich über nichts Gedanken zu machen als Dinge wie “Wo geht´s lang?”, “Haben wir genug zu essen dabei”  und “TORYN GEH VOM ABGRUND WEG!!!!” (Ich erinnere mich noch lebhaft an unsere Eifel-Lieser-Pfad-Tour mit Robin... Mein Jung-Aussie scheint ebenso suizidgefährdet zu sein...)
Uns ist sehr die Freundlichkeit der Wanderer aufgefallen, die wir unterwegs getroffen haben - das würde ich mir im Taunus auch wünschen...

P1130079
P1120955
P1130003
P1130116

Links: Blick auf die Marksburg, unser Tagesziel. Es war uns sogar eine Besichtigung mit den Hunden möglich!

P1130059

Über diesen kleinen Kerl freuten wir uns besonders.

P1130199
P1130173

Oben: DAS hält der Aussie von steilen Wegpassagen... hier war es ungefährlich und Frauchen kann lachen - an anderen Stellen löste Toryns Verhalten bei mir eher Schnappatmung und für ihn kurzfristigen Leinenzwang aus.
Albion scheint nur den Kopf zu schütteln... :-)

Links: In der Ruppertsklamm hatten wir alle viel Spaß. Dschinn fand zwar das Wasser blöd, dafür erwies er sich als Wahrer Kletter-Künstler, wobei ihm seine Körpergröße natürlich zugute kam :-) “Bergziege” Toryn hatte natürlich auch kein Problem, nur Albion mussten wir an zwei steilen, rutschigen Stellen etwas helfen, was seinem Spaß aber keinen Abbruch tat - kurz geschüttelt, Brust raus, Rute hoch und weiter ging´s! :-)

April 2014 Turnierleben...

Leider endete unser Hallentraining mit dem Ende des Winters - das teilweise nasse Wetter aber nicht unbedingt, so dass unser Training in Idstein noch nicht wieder begonnen hat. Das merkt man zum Teil in Toryns Turnierläufen - es fehlt uns beiden noch der “Schliff” und ich muss mit einem zwinkernden Auge zugeben, dass es mir teilweise vorkommt als ob mein Hirn beim Starten mit dem Anfänger-Hund teilweise auch in “Anfänger-Modus” schaltet... ;-)
Toryn hat den Slalom noch nicht generalisiert - in der Halle konnte er ihn prima, aber fremder Slalom auf grünem Boden scheint etwas ganz anderes zu sein! Auch mit “engem Führen” an haarigen Stellen haben wir zwei so unsere Probleme: MEIN Problem ist, Toryns Sprungweite und Reaktion richtig einzuschätzen - und SEIN Problem ist, dass mir das nicht immer gelingt und ich ihm dann blöd im Weg rumstehe! Auf weiten Distanzen sucht er sich schon ganz toll die Sprünge und ist sehr führig, auch die Kontakte macht er wirklich super! So tasten wir uns langsam heran... Am 5.4. in Lich schafften wir immerhin schon mal ein “G” in der A1 (Problem war der Slalom), am 26.4. in Praunheim reichte es zum SG (1F, 1Vw. - wieder der Slalom...) und am 27.4. in Praunheim war der A-Lauf leider Dis, im Spiel schafften wir aber mit 1 Vw unser erstes V. Wir steigern uns :-)

Albion macht mir derzeit besondere Freude. Er rennt, kläfft und hat Spaß wie eh und je! Seine Grundschnelligkeit ist nicht mehr die, die sie mal war - aber an die ganz schnellen “Flitzeborders” kamen wir noch nie heran, so stört uns das nicht weiter. Leider gabs sowohl in Lich als auch in Praunheim “Dis” im A-Lauf (auch dem Frauchen merkt man das mangelnde Training an... der brave Collie macht nach wie vor keine eigenen Fehler...!)
Aber in Praunheim schafften wir einen tollen “Nuller” im Jumping und wurden dafür tatsächlich mit dem 2. Platz belohnt *freu*!

30.4.2014 Toryns erster Schultag

P1130225

Nach gründlicher Vorbereitung hatte Toryn heute seinen ersten Einsatz als Schulhund in meiner Klasse. Schon Robin und Albion haben mich ab und zu bei Schulveranstaltungen begleitet und dabei geholfen, vielen Kindern das richtige Verhalten gegenüber Hunden beizubringen. Besonders freut es mich, wenn wir dabei ängstlichen Kindern etwas von ihrer Angst nehmen und sie im Umgang mit Hunden sicherer machen können.
Toryns “Arbeitsbereich” geht nun über gelegentliche Schulbesuche hinaus: Er wird mich 1x wöchentlich begleiten und auch im ganz “normalen” Unterricht mit den Kindern anwesend sein. Die Kinder waren natürlich begeistert über ihren neuen “Mitschüler”!
Toryn wurde von “Welpenbeinen” an auf seinen späteren Job vorbereitet, zusätzlich machen wir beide eine Weiterbildung bei “Cole Canido”, die wir allen Interessierten wärmstens empfehlen können!
(www.colecanido.de)
Toryn hat seinen ersten Schultag mit Bravour gemeistert und die Herzen der Kids im Sturm erobert :-)
Hier wartet er brav auf seiner Decke beim Verabschieden der Kinder. Als Ruheplatz steht im zusätzlich eine Box zur Verfügung, die seitlich und ein wenig “ab vom Trubel” steht.

11.5.2014 Welpentreffen bei den “Martins-Magic-Moments”

Besonders habe ich mich gefreut, bei dem Treffen 3 von Toryns Geschwister mit ihren Menschen zu treffen. Alle sind wie ich begeistert von ihren Hunden und der Meinung, genau der Richtigen bekommen zu haben :-) So soll es ein! Von links sieht man Mia (früher Aponi), Hanta Yo, Toryn (früher Ranger) und Layla (früher Chumani). Mama Jessy und Papa Joker können stolz auf ihre Sprösslinge sein :-)

DSC_6350

17+18.5.2014 Peter-Schöffer-Cup in Gernsheim

Heute schaffte Toryn seinen ersten Null-Fehler Lauf und es reichte sogar zum 2. Platz!! Da war die Freude natürlich groß :-) Auch die anderen Läufe konnte sich mit jeweils 1 Fehler bzw. Verweigerung durchaus sehen lassen - so langsam werden wir wohl ein Turnier-Team :-) Da es beim A-Lauf am Sonntag nur 2 Nuller gab, landeten wir mit 1 Fehler sogar noch auf Platz 3! Mich freut besonders, dass Toryn an diesem Wochenende alle 4 Slaloms richtig machte, da hat sich das erneute Garten-Training doch ausgezahlt! Und auch das “Frauchen-Anpöbeln” ist deutlich weniger geworden, auch hier zahlt sich das “Ruhe-Training” aus (und Frauchen schult natürlich auch ihre Koordinations-Fähigkeiten... *grins*)
Albion war auch wieder super drauf am Wochenende, obwohl es teilweise recht warm war. Leider hatten wir etwas “Fehler-Pech”, so dass wir 3 Läufe mit je 1 Fehler absolvierten. (Ein “DIS” war natürlich auch wieder dabei... und WER hat wieder nicht aufgepasst???)
Besonders stolz machte mich der doch sehr verzwickte Jumping 3 am Sonntag, wo Albion zeigte dass er noch nichts von seiner Wendigkeit verloren hat!
Das Wetter spielte auch mit, und so hatten wir wieder ein wunderschönes “Urlaubs-Turnier-Wochenende” :-)

Vielen Dank Uwe für das tolle Foto - und gleichzeitig Glückeunsch zum 3. Platz mit Picard-Dame Belle! :-)

Gernsheim Toryn

8.6.2014 Pfingst-Turnier in Köppern

35 Grad waren für heute angesagt, das heißeste Pfingsten seit Beginn der Wetteraufzeichnungen... ich hatte natürlich Bedenken, ob das so das Richtige ist, ein Turnier bei den Temperaturen? Aber zum Glück ging doch immer ein Lüftchen, dank Monis super Sonnenschutz-Decke war das Zelt ein recht angenehmer Rückzugsort und die Startvorbereitungszone lag wunderbar im Schatten - beste Bedingungen also, so dass auch Albion seine beiden Läufe problemlos absolvieren konnte. Zum Abkühlen gab es außerdem einen Schlauch und 3 Hundeplanschbecken - was will das Collieherz mehr? Albion lief toll, leider gelang uns nur die erste Hälfte des recht verzwickten A-Laufes planmäßig, auf dem zweiten Teil sammelten wir noch 2 Verweigerungen und 1 Fehler. Im Jumping lief es super bis auf eine Tunnel-Verweigerung - Frauchen ist wohl zu schnell abgebogen?? Alles in allem aber wieder absolut toll, ich freue mich jedes mal daran, wie wendig und freudig Albion mit seinen 10 Jahren noch läuft!

Toryn machte mir heute auch besondere Freude: Im A-Lauf blieben wir fehlerfrei und schafften den 2. Platz und damit schon die 2. Quali für die A2! Ganz besonders freut es mich, dass unsere Freundin Ariane mit Mali-Hündin Rosa den ersten Platz belegte und damit den Sprung in die A2 schon geschafft hat! GLÜCKWUNSCH!!!
Auch im Open lief Toryn super bei 1 Verweigerung - somit war es heute das erste Turnier, das ich mit beiden Hunden gelaufen bin und alle 4 Läufe ohne DIS überstanden habe *freu* :-)

Moni und Dschinn waren auch wieder flott unterwegs, für die beiden gab es nach einem gemeinen “mehrfachen Tunnel-Dis” im A-Lauf einen fehlerfreien Open und das Ganze wurde dann noch mit dem Sieg belohnt!

Toryns “Bruder im Geiste” und bester Kumpel, der Border Collie Skip, lief heute mit Frauchen Michi sein erstes Turnier und machte seine Sache ganz hervorragend. Im A-Lauf gab es leider ein Dis (nach meiner persönlichen Regel muss das irgendwie so sein beim ersten Turnier ;-)), aber schon im Jumping gab es einen Wertungslauf mit nur 1 Fehler am Slalom. Viel wichtiger ist jedoch: Skip ließ sich durch den Turnierrummel nicht beeindrucken und lief beide Wege konzentriert und mit viel Elan mit. Weiter so :-)

Viele unserer Freunde waren an diesem Tag dabei und wir hatten soooo viel Spaß zusammen, konnten gegenseitig bei den Läufen mitfiebern und fachsimpeln - DAS ist es, was ich an Agility-Turnieren so liebe: Einen ganzen Tag raus aus dem Alltag und rein in die schöne, bunte “Parallelwelt” des Hundesports :-)
 

Köppern Toryn
Köppern Entspannung

19. und 21.6.2014 Hexenturm-Turnier und Regionalliga in Idstein

Ein Turnier ganz im Zeichen der “2”:
2 Tage, jeder meiner Jungs schaffte 2 x den 2. Platz -
und als Krönung ist Toryn in die A2 aufgestiegen! :-)

Ein Turnier im eigenen Verein ist immer etwas Besonderes: Helfen und Starten unter einen Hut zu bringen, ist nicht immer einfach.
Aber an diesem Turnierwochenende hat es hervorragend geklappt und meine Jungs und ich sind mit einem Wahnsinns-Ergebnis nach Hause gefahren! Albion erfreute mich schon am Donnerstag mit 0 Fehlern und dem 2. Platz in der A3. Am Samstag fiel leider die erste Stange - bei nur einem “Nuller” landete er damit aber wieder auf dem 2. Platz *freu*! Zur Belohnung gabs einen quietschenden Stoff-Waschbären... Endlich kann er nun einen von diesen fiesen Kerlen mal “fertigmachen” ;-) (Für alle die es nicht wissen: Albion fürchtet sich vor Waschbären, die wir bei unseren häufigen Zoobesuchen nun leider öfters antreffen...)

Toryn zeigte am Samstag beim RL-Turnier, was er schon gelernt hat: Er schaffte gleich 2 Null-Fehler-Läufe und beide Male wurden wir mit dem 2. Platz belohnt! Damit sind wir nun sschneller als erwartet schon in die A2 aufgestiegen! Ich bin sooo stolz auf meinen kleinen Buben - toll gemacht, Kleiner!
Besonders freute mich der 2. Platz im Jumping: Bei RL-Turnieren sind ALLE Klassen in einem Jumping zusammengefasst - heute waren das 43 Large-Hunde. 18 kamen mit 0 Fehlern durch und Toryn schaffte (diesmal “diskussionsfrei”) 5,11 m/s. Albion schaffte  auch noch 4,73 m/s und damit den 6. Platz - Frauchen kam aus dem Strahlen gar nicht mehr raus :-)

Viele unsrer Freunde und Vereinskollegen standen heute mit uns auf dem Treppchen, allen möchte ich herzlich gratulieren - ganz besonders Tine, die mit ihrem Arty an beiden Tagen die A1 gewinnen konnte (und bis heute nicht weiß, wie das nur passieren konnte...) ;-)

Idstein1 A3
Idstein1 Albion

Die Sieger der A3 am Donnerstag - Albion flirtet...

Nieder mit den Waschbären! :-)

Idstein2 A1

A1 Samstag

Idstein2 A3

A3 Samstag

Idstein2 Jumping alle

Jumping Samstag

Idstein Belohnung2
Idstein Belohnung1

Jeder belohnt sich nach dem Turnier auf seine Weise... Toryn und Elli bespaßen sich gegeseitig - und Albion versucht, Gabi zum “Hasenziehen” zu bewegen... unermüdlich und natürlich mit Erfolg ;-)

September 2014 Agility-Leben

Wir lieben Agility! Nach unserem Urlaub standen für die Herbst-Saison noch die Turniere in Taunusstein und Flörsheim auf dem Programm. Morgens mit Sack und Pack “einziehen”, einen Tag mit netten Leuten verbringen, fachsimpeln, tolle Läufe sehen, selbst mitmachen und schauen, was man so kann (und was noch nicht), die immer wieder neuen Herausforderungen, die sich die Richter so für uns einfallen lassen, die strahlenden Augen von Albion und Toryn sehen, wenn wir den Turnierplatz betreten, das Teamspiel mit dem Hund im Parcours, und, und, und - kurzum, so ein Turniertag ist einfach schön!

In Taunusstein hatte ich dann das ganz besondere Glück, dass mein Albion bei seiner “Abschiedstour” tatsächlich noch einmal einen 0 Fehlerlauf und den 2.Platz schaffte! (Wir werden uns nach dieser Saison aus der A3 verabschieden). Moni und Dschinn schafften ihren ersten fehlerfreien A3-Parcours und wurden sogar mit dem Sieg belohnt! Was für ein Tag! Toryn lief auch prima, leider hakte es jeweils an einer Stelle und so waren beide Läufe im DIS. Wir beide tasten uns noch an die A2-Parcours heran, aber es wird!

Da ich als “Weltmeister im Schönreden” bekannt bin, was nicht so ideal gelaufene Parcourse angeht, habe ich IMMER Freude, egal wie das Ergebnis nachher aussieht. (So ein “DIS” ist oft auch nur EIN Fehler gewesen - wenn alles andere gut lief, warum nicht darüber freuen?? Macht doch viel mehr Spaß als sich über den Fehler zu grämen.) Diese allseits bekannte Einstellung meinerseits wurde in Flörsheim aber auf eine harte Probe gestellt... 2 Tage Turnier, das heißt bei 2 Hunden 8 Starts - und nun aufgepasst: Davon ernteten wir sage und schreibe 7 DIS!! Oh-oh, das habe ich aber auch noch nicht erlebt... ;-) Aber nun mal ganz ehrlich: Was wäre denn die Alternative gewesen? 2 Tage auf dem Sofa??? Nicht mit mir! Ob Ihrs glaubt oder nicht: Die 2 Tage Turnier waren trotzdem super und die Stimmung bestens. Für Toryn und mich waren die anspruchsvollen A2-Parcours einfach noch zu schwer. Ist ja nicht so, dass nicht vieles auch geklappt hätte! Und außerdem war es ausgerechnet Toryn, der den einzigen Nicht-Dis-Lauf schaffte - das Spiel 1/2 am 2. Tag. Also ein super Abschluss ;-) Und “Mister Zuverlässig” Albion? 4 “DISSE”?? Ja, ich muss zugeben es war natürlich nicht unbedingt SEINE Schuld... und es waren auch nicht unbedingt die kniffeligen Stellen im Parcours, wo viele andere Hunde ins DIS liefen... 2 Dis gingen ganz klar auf mein Konto und waren eigentlich schöne, runde Läufe. Eins ging auf Albions Konto (wie war das noch mit dem Handtarget???). Und bei einem Lauf unterbrach uns die Richterin, weil Albion in  meinem Rücken auf eine Stange gesprungen war, was echt gefährlich aussah und ich es nicht sehen konnte. Zum Glück ist nichts passiert und wir durften dann auch fertig laufen - muss ich noch erwähnen dass wir fehlerfrei durchkamen??? ABER Gesundheit geht ganz eindeutig vor und ich bin der Richterin sehr, sehr dankbar, dass sie so gut aufgepasst hat! Also ein “gefühlter” 0-Fehlerlauf und ein gesunder Collie - für mich “Weltmeister im Schönreden” hat das unsere “DIS”-Sammlung an diesem Wochenende eindeutig revidiert!

Zu meiner großen Freude hat Tanja Emig-Schmitt uns in Taunusstein und Flörsheim im Parcours fotografiert und dabei sind einige supertolle Fotos entstanden. Allein dafür hat sich der Ausflug nach Flörsheim schon gelohnt! An dieser Stelle noch einmal ganz lieben Dank an Tanja - und natürlich möchte ich einige der Fotos hier auch vorstellen.

Albion Flösrheim1
Albion Flörsheim2
Toryn Taunusstein
Toryn beim Agility

03.10.2014 Albion und ich verabschieden uns aus der A3

Und plötzlich ist er da, der Tag... Heute, an unserem Herbstturnier in Idstein, liefen Albion und ich unseren letzten A3-Parcours zusammen. Noch ein letztes Mal mit dem vertrauten “Wäff-Wäff” durch einen A3-Parcours flitzen nach so vielen gemeinsamen Jahren im “Leistungssport”. So war unser Start heute für mich mit vielen Emotionen verbunden und ich musste tatsächlich am Start ein paar Tränchen verdrücken. Doch der gute Albion zeigte noch einmal seine alte Souveränität und wir kamen mit 0 Fehlern durch - was für ein toller Abschluss! Viele unserer Turnierfreunde der letzten Jahre waren mit dabei, was den Tag für mich besonders schön machte. Das Idsteiner Turnier war für uns gleichzeitig der Saisonabschluss in diesem Jahr - bei den nächsten Turnieren im April 2015 wird Albion 11 Jahre alt sein. In diesem Alter möchte ich ihn keine 60cm mehr springen lassen und so stand mein Entschluss eigentlich schon Anfang des Jahres fest: Dies würde unsere letzte A3-Saison sein.
“Ein paar Turnierchen” wollte ich noch laufen... Albion hat durch seine Fitness überzeugt und ist nun die komplette Saison noch mit Feuereifer und vollem Einsatz mitgelaufen! Seine Schnelligkeit im Parcours ist mit 10 Jahren natürlich nicht mehr die, die sie mal war, aber wie so oft ist Schnelligkeit nicht alles: Wir haben noch 7 fehlerfreie Läufe geschafft, davon 4x den 2. Platz und einmal den 2. Platz in der Kombiwertung. Jeder einzelne war noch einmal ein schönes Geschenk für mich. Albion wars wie immer egal - in seinen Augen ging er IMMER als Sieger vom Platz, mit einem Strahlen in der Augen und einem breiten Collielächeln!
Und das nun schon seit 9 Jahren - unglaublich, was für eine lange Zeit. 2006 liefen wir unser erstes A1-Turnier zusammen. Unsere erste Quali für die A2 war bei der Landesmeisterschaft in Speyer - ein Sieg in der A1 bei 45 Startern! Ende 2006 stiegen wir in die A2 auf und Ende 2007 bei unseren Freunden in Taunusstein in die A3.
7 lange Jahre durften wir gemeinsam in der A3 laufen und die Turnierwelt etwas bunter machen. Mit großem Stolz durfte ich die Rasse Collie 2x bei den VDH Deutschen Meisterschaften präsentieren. Im Jahr 2008 war Albion SV-Hessencupsieger.
Doch unsere Erfolge, auf die ich ohne Zweifel stolz bin, sind nur ein Teil der Geschichte. Mit Albion im Parcours zu laufen ist etwas Besonderes. Er ist IMMER mit vollem EInsatz dabei, ein absoluter Teamspieler, stets aufmerksam und auf jedes Signal achtend. In unseren 7 Jahren in der A3 habe ich es vielleicht 3 oder 4 Mal erlebt, dass ER einen Fehler machte. ALLE anderen gingen auf mein Konto. Wir filmen uns immer bei unseren Läufen - und spätestens auf meinen Videos erkenne ich, dass Albion tatsächlich IMMER das tut, was ich ihm zeige. Erst rennen dann denken? Nicht mein Albion! Agility ist unser gemeinsames Spiel, 30 - 40 Sekunden Teamplay, Vertrauen und absolutes Glücksgefühl, immer wieder aufs Neue. Ich kann mir noch gar nicht vorstellen, wie es sein soll, nicht mehr mit ihm über den Parcours zu flitzen.
So ziehen wir uns mit einem weinenden aber auch mit einem lachenden Auge aus der A3 zurück - denn 9 Jahre Agility bei bester Gesundheit, dieses große Glück ist nicht jedem vergönnt. Eine Saison mussten wir verletzungsbedingt aussetzen - die Verletzung ist im Garten beim Spielen passiert! So bin ich in erster Linie froh und dankbar für die tolle Zeit, für die Erfahrung, dass ein Collie durchaus ein super Sporthund sein kann, für jedes fröhliche “Wäff-Wäff” im Parcours und für das strahlende Lachen, das Albion nach jedem Lauf in seinen Augen hat und das sich in meinem Lachen spiegelt: Wir beide sind ein super Team!

DANKE, ALBION !

Danke Albion1

Diesen schönen Moment nach dem Lauf hat Tanja Emig-Schmitt für uns eingefangen. Dankeschön :-)

... und hier noch ein paar tolle Fotos von Tanja von Albions letzten 2 Turnierläufen:

Agi1

Na, wollen wir Spaß haben?

Agi3

Auch mit 10 Jahren noch immer voller Sprungkraft...

Agi4

DAS ist definitiv ein Stück vom ganz großen Glück!

Agi2

Immer aufmerksam, immer führig!

Agi5

... und Wendigkeit!

Agi6

Bye bye, A3 - wir sehen uns in der Seniorenklasse!

19.-26.10.2014 Urlaub in Garmisch-Partenkirchen

Ich gehe ja wirklich gerne wandern, aber in die Berge wollte ich nie. Als Kind (noch ohne Hund, dafür mit Mama, Papa und 2 Brüdern) habe ich mein Soll an Bergtouren erfüllt, so dachte ich. Ich bin nicht so der Held, was Steigungen angeht... für mich muss Wandern Spaß und Entspannung sein, nicht sportliche Herausforderung! Aber ich hatte meine Rechnung ohne Moni gemacht... Unsere Rheinsteig-Tour im Frühjahr war so schön und ich wollte sooo gerne nochmal einen Wanderurlaub machen. Moni auch - aber Moni wollte BERGE! Im Laufe des Sommers wurde aus meinem strikten “Nein” zum Berg ein “nun ja... ich kann ja mal drüber nachdenken” - und schwupps war das Körnchen gesät und konnte sich schön in mir ausbreiten, wohl genährt von nicht müde werdenden Überzeugungsversuchen von Monis Seite (in der Beziehung hat sie was vom Aussie: Hat man seine Chance erstmal gewittert, wird das Ziel unermüdlich verfolgt!) :-) Also immer mal schön Links zu netten Ferienregionen und Übernachtungsmöglichkeiten geschickt und mit Geschichten von in-der-Sonne-auf-der-Alm-sitzen un ähnlichem geschmückt... Ganz nebenbei die immer wiederkehrenden Hinweise, dass ich ja schließlich den Rheinsteig auch problemlos  geschafft habe. (Das Argument, dass dieser an seiner höchsten Stelle gerade mal 365m hat, zog dabei nicht: “Egal, da war´s auch steil!”) Ihr ahnt es schon - ich war chancenlos und bekam mehr und mehr Spaß an der Planung eines Bergwanderurlaubs. So landeten wir schließlich in Garmisch-Partenkirchen und was soll ich sagen? Es war einfach toll! :-) Zur Unterstützung meiner nicht-so-Berg-geeigneten Beine hatte ich mir Heikes Wanderstöcke ausgeliehen, Albion bekam wie Toryn ein Wandergeschirr (man weiß ja nie, wenn man ihn mal stützen müsste...) und ich hatte schon Wochen vorher Spaß wie Bolle beim Touren planen.
Wettermäßig hatten wir alles von Sonne und warm bis hin zu Schnee - und das in nur einer Woche! Es war so ein toller Urlaub und unsere Touren haben allen großen Spaß gemacht. Ja, auch mir! (Bei Moni und den Hunden hatte ich da keinen Zweifel...) Und das Fazit? Ich habe zum Geburtstag ein paar eigene Wanderstöcke bekommen und der nächste Garmisch-Urlaub ist schon in Planung - schließlich gibt es da noch sooo viele Touren, die wir gerne gemacht hätten. Und hatte ich schon erwähnt, dass es in den Bergen einfach gigantisch toll ist??? ;-)

Garmisch1 Garmisch2 Garmisch3

Auf dem Wank, unserem “Hausberg” bei Garmisch-Partenkirchen, an dem auch unsere Ferienwohnung liegt.

Garmisch4

Müde?? Zum Beinheben am Gipfel reichts noch :-)

Garmisch6
Garmisch5

Ab Mittwoch gab es SCHNEE! Gut, dass wir klamottenmäßig für wirklich ALLES vorbereitet waren... sogar die Winterreifen hatten wir schon drauf.

24.11.2014 Luzie im Regenbogenland

Heute musste Michael seine Luzie an den Rand des Regenbogens begleiten - ihre Kräfte haben sie nach 16 1/2 Jahren verlassen. Im Sommer war sie noch einmal mit uns am Meer und konnte die Nase in den Ostseewind halten.
Ich hoffe, dass es auf der anderen Seite des Regenbogens auch lange Sandstrände gibt, Wasser zum hineinlegen und jede Menge zu schnüffeln...

Luzie2
Luzie1

November 2014 Toryns Schulhund-Zertifizierung bei Cole Canido

Seit April begleitet mich Toryn nun einmal in der Woche in den Unterricht an der Buchfinkenschule und er macht seinen Job wirklich großartig. (für Neugierige: www.buchfinkenschule.de, dort findet man unter “Unsere Schule” den Bereich “Schulhund”).
Um unsere Arbeit zu professionalisieren und weil es mir immer Freude macht, etwas in “Sachen Hund” dazuzulernen, habe ich mich für eine Ausbildung bei Cole Canido in Iserlohn entschieden. In 2013 besuchte ich mit Toryn 2 Seminare für das Grundzertifikat, in 2014 zwei weitere. Die letzten beiden gemeinsam mit Gabi und Elli, was die Sache natürlich noch schöner machte. Die Ausbildung ist anspruchsvoll (vor allem auch für uns Hundeführer!) und man erfährt eine Menge über sich und seinen Hund. Was mir besonders gut gefallen hat ist der absolut wertschätzende und individuelle Umgang aller Seminarleiter mit den Teilnehmern und ihren Hunden. Für alle an der Arbeit mit Schulhunden Interessierten hier die Adressen zum Weiterlesen: www.colecanido.de und www.schulhundweb.de
Mit dem Erwerb des Grundzertifikats ist meine und Toryns Seminartätigkeit nun nicht abgeschlossen - spätestens alle 18 Monate werden wir beide erneut ein Seminar besuchen, um das Zertifikat zu erhalten. So ist gewährleistet, dass die Arbeit mit Hund und Kindern stets auf hohem Niveau bleibt und man nie aufhört, sich fortzubilden und Gedanken zu machen.
Einen ganz lieben Dank an das Team von Cole Canido - wir haben uns bei Euch sehr, sehr wohl gefühlt und freuen uns auf ein Wiedersehen!

Schulhund1 (3)

Gabi & Elli, Toryn & ich beim Schulhundseminar

Schulhund4
Schulhund1 (1)
Schulhund1 (2)

Vielen Dank Martina Windscheif für die tollen Fotos!

Weihnachten

Das Foto für unsere Weihnachtsgrüße war wegen Schneemangel noch vom Februar... Aber tatsächlich fing es am 2. Weihnachtsfeiertag an zu schneien und so endete das Jahr doch noch mit “Winter-Wonderland!

Winter(1) Winter(2)
Winter(3) Winter(4)
[Home] [Alte HP] [Unser Rudel] [Impressum] [News] [2014] [2013] [2015] [Degenerative Myelopathie]